Somewhere here
195 cm x 260 cm, Öl auf Leinwand

Tinka Bechert

Bilder der Eröffnung

Abstrakte Farbflächen schieben sich übereinander, gegeneinander. Herabrinnende Farbtropfen zeugen vom Produktionsprozess und werden zum konstruktiven Bestandteil des Bildaufbaus. Diese abstrakten, rein malerischen Elemente werden von Tinka Bechert mit architektonischen Fragmenten verwoben. Es entstehen weite Landschaften, die vielleicht am besten mit Erinnerungslandschaften beschrieben werden können.
In einer Kombination von grafischen und malerischen Elementen lässt die in Berlin geborene, seit 1996 in Irland lebende Malerin Splitter aus dem kollektiven Bildgedächtnis in Farbgründen aufscheinen und verortet so das Abstrakte im Konkreten.

Die Ausstellung wird am 17. Mai um 17.00 Uhr eröffnet und ist zu sehen bis 4. Juli.

Anmeldung