»Wegland IV«, 2008, Zeichnung / Wachs-Mischtechnik /
Collage auf Papier / Karton, 24,6 x 21.9 cm

Nikola Jaensch

Bilder der Eröffnung

Augenblick und Wiederkehr
heißt die Ausstellung mit Arbeiten der Mainzer Künstlerin Nikola Jaensch, die vom 7. 10. bis 21. 11.zu sehen ist.
1973 in Würzburg geboren, hat die Künstlerin nach einem Ausflug in die Kunstgeschichte in Mainz an der Akademie für Bildende Künste studiert.
Ihre Zeichnungen, Collagen, dreidimensionalen Objekte und großen Künstlerbücher nehmen gefangen durch ungewöhnliche und ausgewogene Kompositionen, zarte Farbigkeit und sorgfältige Technik. Sie sind einfach schön mit der Anmutung einer vergangenen, vielleicht heilen Welt.
Zugleich stellt sich sofort ein Gefühl der Differenz ein. Beim genaueren Sehen zeigt die vermeintliche Harmonie Risse. Es eröffnet sich eine andere, vielschichtige Welt der Augenblick, sein Echo, seine Wiederkehr und dazwischen Fülle und Abgrund, Sehnsucht und Schrecken. Unheimliches, Unerklärliches drängt hervor aus der Mehrbödigkeit der Bildschöpfungen von Nicola Jaensch.



Anmeldung