"Nanshan Lu 218", 2008
Digitalfotobelichtung, 30 x 40 cm

Anette Haas - driving windows

Bilder der Eröffnung

Fotografien und Zeichnungen

Die Malerin Anette Haas, die an der HBK Braunschweig studierte, in Berlin lebt und arbeitet, zur zeit in Hangzhou, China, lehrt, hat Arbeiten nach Braunschweig geschickt, Freunden mitgegeben, Daten über digitale Leitungen transferiert.
Daraus entstand eine Ausstellung.
Anette Haas geht mit Raum um, das Verschwinden von Raumgrenzen interessiert sie in ihren malerischen Interventionen. Wie viel braucht es, dass ein Bild ein Bild ist, wie viel braucht es, dass ein Raum noch ein Raum ist, wann löst sich Raum in der Wahrnehmung auf?
Raumgrenzen oder besser: deren Verschwinden, ohne den Raum zu leugnen, zum Beispiel durch Spiegelungen oder diffuses Licht werden auch in den Fotografien zum Thema von Anette Haas.
Die Entfernung zwischen Hangzhou und Braunschweig verschwindet, bleibt aber spürbar.

zu sehen bis bis 26. November

Anmeldung